Hartmut Dobler: Enttäuschung nach geplatztem E-Cat-Deal

Hartmut Dobler steht die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Als Inhaber der E-Cat-Vertriebslizenz für Deutschland hat der Stuttgarter Unternehmer bis Ende letzten Jahres daran geglaubt, den Deal seines Lebens gemacht zu haben. Doch plötzlich kam die Ernüchterung.

Dobler hatte bereits interessierte E-Cat-Kunden akquiriert und wartete auf den ersten Geschäftsabschluss, als der italienische Erfinder des LENR-Kleinkraftwerks, Andrea Rossi, in letzter Minute die Lizenzvereinbarung widerrief: Rossi hatte gerade sämtliche Rechte an seiner Erfindung an einen US-amerikanischen Investor (Industrial Heat LLC) verkauft. Dobler erhielt zwar eine Entschädigung von Rossi. Fraglich ist jedoch, ob diese Entschädigung eine angemessene Kompensation für den bei Kunden erlittenen Vertrauensverlust darstellt. Ein Interview mit Hartmut Dobler seht ihr in folgendem Video ab Minute 3:40

Was ist der E-Cat: Erläuterung von Hartmut Dobler

Auch wenn Doblers Aussagen kaum Rückschlüsse auf die tatsächliche Funktionsfähigkeit und den aktuellen Entwicklungsstand der E-Cat-Technologie zulassen, so dürfte dieser Rückschlag auch eine große Enttäuschung für jeden E-Cat-Enthusiasten sein, der mit einer schnellen Markteinführung des Kleinkraftwerks gerechnet hatte. Schauen wir einmal, wie es weitergeht.

Wir halten euch in Sachen E-Cat und LENR weiter auf dem Laufenden!

www.everyday-feng-shui.de

Beitrag teilen:
Über Long Wang 315 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Dobler, allein schon ihre Bereitschaft, diese wunderbare Erfindung zu vermarkten, ist zu bewundern. Das Ing. Rossi sie im Regen stehen lässt, finde ich schade. So wird es noch lange dauern, bis die Welt wieder lebenswert ist.

    Mayr Günter

  2. Hehe, na wenn da nicht die finanziellen Mittel von einem Verrückten flöten gegangen sind weiß ich auch nicht.
    Schöne Weihnachten und einen erfolglosen Start in das neue Jahr.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*