Nachhaltigkeit und Feng Shui als zentrale Prinzipien bei führender Immobilien-Investmentgesellschaft der Schweiz

Energieeffizienz, Ressourcenschonung sowie die Reduktion von Emissionen zählen für die Immobiliengesellschaft Mobimo zum Standard. Als zukunftsweisend wird darüber hinaus die Anlehnung an die Prinzipien des Feng Shui und die Elektrobiologie gesehen.

Nachhaltigkeit als oberstes Gebot: Harmonische Architektur von Mobimo
Nachhaltigkeit als oberstes Gebot: Harmonische Architektur von Mobimo
(Bildquelle: www.mobimo.ch)

 

Feng Shui als Mehrwert für die Kunden

Die chinesische Lehre des Feng Shui, die sich wörtlich mit „Wind und Wasser“ übersetzen lässt, zielt darauf ab, Harmonie zwischen dem Menschen und seiner Umgebung zu erreichen. Die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Wasser und Metall sollen sich dabei im Gleichgewicht befinden. Der Trump-Tower in New York wurde bereits 1995 nach Feng-Shui-Prinzipien errichtet, allerdings nicht der Glauben an diese Lehre, sondern an das Geld soll den Unternehmer und Milliardär Donald Trump zum Bau bewogen haben. „Ich glaube nicht an Feng Shui, ich halte mich daran, weil es Geld gibt“, wird Trump zitiert. Inzwischen ist auch für andere namhafte Unternehmen wie Coca Cola, Mercedes Benz oder Motorola die psychologische Hürde nicht mehr so groß Feng-Shui-Prinzipien in Office-Gebäuden und Büros anzuwenden.

Auch Mobimo, eine der führenden Immobiliengesellschaften der Schweiz, setzt auf Feng Shui. Hier ist jedoch nicht das Geld der Beweggrund. Der effiziente Einsatz von Energien und die Schonung von Ressourcen gehören für das Unternehmen ebenso wie die Verminderung von Emissionen bereits zum Kernbestandteil seines Portfolios. So wird bei Neubauten auf die Verwendung nachhaltiger Baumaterialien und eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr geachtet. Die Etablierung von Lademöglichkeiten für Elektroautos, Fahrradparkplätzen oder Carsharing-Angeboten stellt keine Seltenheit dar.

Aktuelle Neubauprojekte mit Feng Shui

Als zukunftsweisend wird nun zudem die Ausrichtung von Immobilien an der chinesischen Harmonielehre angesehen. „Die Menschen sollen sich in den Gebäuden wohlfühlen“, so Andreas Hämmerli, Leiter der Abteilung Entwicklung bei Mobimo. Regelmäßig steht der Feng-Shui-Berater Roland Frutig dem Unternehmen daher im Hinblick auf die richtige Ausrichtung des Gebäudes, Harmonie der Formen und Wahl der Farben unterstützend zur Seite. Zentral ist es hierbei, die Lebensqualität der Kunden zu steigern, ohne dass die Umsetzung der Prinzipien des Feng Shui sofort ins Auge sticht.

Elektrobiologie zur Vorbeugung gesundheitlicher Risiken

Neben Feng Shui kommt bei Mobimo auch der Elektrobiologie zentrale Beachtung zu. Auch wenn derzeit noch von vielen Seiten bestritten wird, ob elektromagnetische Wellen und Felder, wie sie durch elektrisch betriebene Geräte erzeugt werden, als gefährlich zu klassifizieren sind. Doch welche Ergebnisse die Forschung diesbezüglich noch alles in einigen Jahren liefert, ist nicht abzusehen. Einige Studien konnten bereits nachweisen, dass elektrosensible Menschen mit Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Nervosität auf Elektrosmog reagieren können. Mobimo will die Risiken vorbeugend minimieren. Durch Erdung der Gebäude und Schirmung der Kabel wird der Elektrosmog auf ein Minimum reduziert. „Wir wollen damit sicherstellen, dass in unseren Immobilien elektrosensible Menschen leben können“, so Hämmerli.

Ressourcenschonend, energieeffizient  und Feng Shui Prinzipien berücksichtigend sind die Gebäude der Mobimo AG
Ressourcenschonend, energieeffizient und Feng Shui Prinzipien berücksichtigend sind die Gebäude der Mobimo AG (Bildquelle: www.mobimo.ch)

Immobilien werden von Mobimo als Marktbereich mit langfristiger Wirkung angesehen. So wird im Nachhaltigkeitsbericht von Mobimo darauf hingewiesen, dass Entscheidungen, die gegenwärtig im Immobilienbereich getroffen werden, sich auf die Umwelt, das Ortsbild einer Gemeinde und deren soziodemografische Entwicklung ebenso auswirken wie auf die Lebensqualität der Menschen. Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit wird damit als Investition in die Zukunft und qualitäts- sowie wertsteigernde Maßnahme betrachtet, die Kunden und Aktionären einen Mehrwert bietet.

Die Kundenzufriedenheit stellt für Mobimo das oberste Ziel dar. Fühlen sich die Mieter oder Käufer in den Gebäuden wohl, spricht das Konzept von Mobimo, die Nachhaltigkeitsstrategie in der Entwicklung von Objekten konsequent umzusetzen, für sich.

Quellenangabe:

www.nzz.ch – Neubauten zum Wohlfühlen

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*