Ordnung in der Küche: sinnvoller Umgang mit Lebensmitteln

Feng Shui vermittelt die Erkenntnis, dass der Zustand des Wohn- und Arbeitsumfeldes den Energiefluss bestimmt. Dies trifft auch dort zu, wo Lebensmittel aufbewahrt, zubereitet und oftmals auch verspeist werden: in der Küche. Der Mix aus Ordnung und Hygiene wirkt sich nicht nur positiv auf den Wohlfühlfaktor aus, sondern hilft auch beim Einsparen. Mit gezielten Strategien lässt sich eine Küche mit all ihren Aufbewahrungsmöglichkeiten dauerhaft übersichtlich gestalten.

Feng Shui in der Küche hilft nicht nur beim Ordnung halten, sondern sorgt auch dafür, dass Lebensmittel besser gelagert werden und somit länger haltbar sind
Feng Shui in der Küche hilft nicht nur beim Ordnung halten, sondern sorgt auch dafür, dass Lebensmittel besser gelagert werden und somit länger haltbar sind (Foto: epSos .de / Flickr)

 

Ordnungsprinzip mit „Frischekick“: Nahrungsmittel richtig aufbewahren

Öffnen Sie einmal ganz weit Ihre Küchenschränke und blicken Sie hinter die Helfer, die Sie fast täglich bei der Zubereitung von Speisen benötigen. Dort erwartet Sie in der Regel ein Sammelsurium an „Schätzen“, das Sie durch das ganze Jahr und nicht selten länger begleitet hat. Man traut kaum den eigenen Augen, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum von Backzutaten und anderen Nahrungsmitteln seit Monaten abgelaufen ist. Die angebrochenen Tüten aus der Weihnachtsbäckerei haben nach den Feiertagen ein Schattendasein geführt und gammeln vor sich hin. Greifen Sie zu rigorosen Maßnahmen und sortieren Sie aus. Zwei Kartons sind sinnvolle Hilfsmittel, die Ihnen helfen, abgelaufene Päckchen mit Puddingpulver, in Zersetzung geratene Brühwürfel und allerlei andere Produkte von den noch haltbaren auszusortieren. Sie werden sich wundern, welche Geldwerte für den Müll bestimmt sind.

Effizienter Umgang mit Lebensmitteln

Meist noch dramatischer sieht es in den meisten Kühlschränken aus. Ein großes Angebot an Lebensmitteln in Supermärkten verleitet sicherlich auch Sie oft dazu, die Einkaufstour für Frisches zu nutzen. Doch wer hat schon Lust, weit in das Kühlschrankregal zu greifen, um eine Umsortierung vorzunehmen? In der Regel werden neu gekaufte Waren vorn platziert, sodass die dahinter liegenden ungestört im Verfalldatum ablaufen können. Halten Sie sich dann vor Augen, dass unser Land zu den Spitzenreitern gehört, wenn es um das Entsorgen von Nahrungsmitteln geht. Realisieren Sie Ordnung in Ihrer Küche zuerst in Schränken, Regalen und dem Kühlschrank und verzehren Sie erst alles, bevor Sie sich für einen Neukauf entscheiden. Sie werden staunen, wie stark Ihr Budget nach nur kurzer Zeit entlastet wird. Tragen Sie mit einem erhöhten Nahrungsmittelkonsum nicht dazu bei, dass sich die Rohstoffpreise für arme Länder nicht mehr bezahlen lassen.

Ordnung in und auf Schränken

Wer seine Küche dauerhaft so hinterlässt, ein nicht nur ein Ordnungs- sondern vor allem auch ein Hygiene-Problem
Wer seine Küche dauerhaft so hinterlässt, ein nicht nur ein Ordnungs- sondern vor allem auch ein Hygiene-Problem (Foto: Aaron Jacobs)

Haben Sie Ihre Lebensmittel unter Kontrolle und gezielt nach Ablaufdatum sortiert, sind Sie auch wieder motiviert, den eigentlichen Raum zu entrümpeln. Grundsätzlich gilt, dass lediglich raumtypische Dinge aufbewahrt werden sollten. Nutzen Sie Ihre Küchenbank nicht als Ablageort für Kleidung, Handschuhe und Schals. Auch gehören Schuhe nicht unter einem Stuhl abgestellt und wer meint, Rechnungen, Unterlagen und andere wichtige Schriftstücke irgendwo auf der Arbeitsplatte zwischen Toaster und Kaffeemaschine horten zu müssen, der verliert schnell den Überblick. Sagen Sie auch der unübersichtlichen Zettelwirtschaft an Pinnwänden und der Kühlschrankfront den Kampf an. Entsorgen Sie sofort Notizen, die nicht mehr benötigt werden. Postkarten und alte Eintrittskarten gehören auch nicht an diesen Ort, sondern ins Altpapier. Lassen Sie mit einer speziellen Entrümpelungsaktion auch in Ihrer Küche wieder neue Energie fließen.

www.everyday-feng-shui.de

Beitrag teilen:
Astrid Albrecht-Sierleja
Über Astrid Albrecht-Sierleja 158 Artikel
Astrid Albrecht-Sierleja verfügt als langjährige Malerin und Lackiererin über ausgesprochen praxisorientiertes Wissen und kennt als Produkt-Designerin die Vielfalt gestalterischer Möglichkeiten im Wohn- und Arbeitsbereich. Astrid erreicht ihr unter a.albrecht@everyday-feng-shui.de

1 Kommentar

  1. Hmm… stimme dem Artikel in den meisten Punkten zu, würde Postkarten allerdings nicht ins Altpapier verfrachten. Ein bisschen Persönlichkeit hat noch keiner Wohnung geschadet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*