Nachruf zum Tod von Großmeister Yap Cheng Hai

Großmeister Yap Cheng Hai ist am Morgen des 5. Juni 2014 im Alter von 88 Jahren gestorben. Er verbrachte seine letzten Tage vermehrt im Bett und hatte kein Interesse mehr an Essen oder mit Menschen zu sprechen.

Feng Shui Großmeister Yap Cheng Hai verstarb am 5. Juni 2014 im Alter von 88 Jahren
Feng Shui Großmeister Yap Cheng Hai verstarb am 5. Juni 2014 im Alter von 88 Jahren
(Bildquelle: ifsgrandmaster.com)

Tage vor seinem Ableben erwähnte er immer wieder, dass seine Meister auf Ihnen warten würden und er sich aber noch gerne von seiner geliebten Tochter, Boon, verabschieden möchte. Nach der Anreise der Tochter und dem gemeinsamen Rezitieren heiliger buddhistischer Texte ist er friedlich eingeschlafen.

Seine Grabstätte und letzte Ruhestätte wurde liebevoll schon vor Jahren nach den Prinzipien des Feng Shui ausgerichtet und befindet sich im größten Friedhof außerhalb von Kuala Lumpur (Malaysia), dem Nirwana Memorial Park.

Nach der dreitägigen Totenwache, wo ich als seine engste Studentin dabei war, kam am letzten Tag ein großer Schmetterling am Ausgang der Leichenhalle auf uns zugeflogen. Nach dem Glauben der Chinesen ist die tote Seele in Form eines Schmetterlings zurückgekehrt um sich von den Trauernden zu verabschieden. Der Schmetterling war ganz zahm und ich konnte ihn sogar auf meine Hände nehmen und ein Foto machen, erst nach einer geraumen Zeit breitete der Handflächen-große Schmetterling seine Flügel aus und flog weg. Am nächsten Tag war die Aussegnung des Sarges. Die engsten Familienmitglieder und vertraute Studenten durften dem Sarg folgen um ihn zu seiner letzten Ruhestätte zu begleiten.

Dreitägige Totenwache: Nur dem engsten Kreis  seiner Schüler war die Teilnahme erlaubt

Teilnehmer der Totenwache - Bild 1

Teilnehmer der Totenwache - Bild 2

Auch an der Aussegnung des Sarges durften nur die engsten Familienmitglieder und Schüler des Großmeisters teilnehmen
An der dreitägigen Totenwache und an der Aussegnung des Sarges durften nur die engsten Familienmitglieder und Schüler des Großmeisters teilnehmen (Foto: Petra Coll Exposito)

Wir alle wissen, dass Großmeister Yap Feng Shui praktizierte und unterrichtete. Sein Ableben ist ein großer Verlust für den Feng Shui Markt, so hat er doch vielen seiner Klienten geholfen, Reichtum und Wohlstand zu erreichen.

Meister Yap liebte das chinesische Essen und hatte einen schelmischen Humor. Er liebte es, Menschen zu unterstützen und auch auf der spirituellen Ebene war er sehr bewandert. Er trug voller Stolz seine Kleider, in denen immer ein Mont Blanc Füllfederhalter steckte, seine Juwelen und seine Musik machten ihm viel Freude. Seit seiner frühesten Kindheit praktizierte er leidenschaftlich die chinesische Kampfkunsttechnik Kung Fu, aber auch die höchsten Formen des Qi Gong der Langlebigkeit waren ihm vertraut.

Yap Cheng Hai auf der Nan Shao Lin Konferenz 2006

Immer wenn ich ihn zuhause in Kuala Lumpur besuchte, zeigte er mir voller Freude seine große Büchersammlung über Feng Shui, dem I Ging, dem Qi Men Dunjia und dem Bazi Suan Ming.

Ein großer Luo Pan lag auf seinem Wohnzimmertisch und viele Notizen um einen Kompass speziell für sich zu kreieren. Er fühlte sich immer als großer junger Mann obwohl er nicht größer als circa 1,50 cm war. Jeder konnte seine Ausstrahlung wahrnehmen wenn er einen Raum betrat.

Ich erinnere mich an viele Geschichten und vor allem an die vielen Belehrungen die ich erhielt wenn ich Ihn besuchte oder ihn auf einer seiner vielen Reisen, wie nach China oder Russland, begleitete.

Großmeister Yap war trotz seiner traditionellen Art ein offener Geist und der erste Feng Shui-Experte der vor allem „Langnasen“- wie die Europäer genannt werden – die geheimsten Techniken des Feng Shui beibrachte. Ich kann mich glücklich schätzen, schon ab der ersten Stunde seines Unterrichtens dabei gewesen zu sein. Ich genoss das große Glück, ihm ganz nah und vertraut gewesen zu sein.

Meister Yap hat mir schon vor vielen Jahren während meines Aufenthaltes in Kuala Lumpur anvertraut, dass er im Alter von 88 Jahren sterben wird.
Er wurde am 6. Juni 1927 geboren, welches der 7. Tag des 5. Monats des Mondkalenders ist. Er starb am 5. Juni 2014. Wenn wir den Sterbetag in den Mondmonat umrechnen starb er genau am 6. Tag des 5. Monats im Mondkalender dieses Jahres. Dies ist genau das 88. Lebensjahr von dem Tag an, an dem er geboren wurde.

Petra Coll Exposito
Petra Coll Exposito
Kontakt zur Autorin
Petra Coll Exposito
An der Kirche 96
14476 Potsdam

Tel: 033201-457688

E-Mail: info@feng-shui-web.net
www.feng-shui-web.net

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*