Wir erinnern uns an die saufenden Omas?!

Mit Whisky und den Omas leiteten wir im letzten Jahr den gezielte Blick auf das Potential unserer Räume ein. Die Omas sind nach wie vor standhaft und ihrem Whisky treu geblieben.

die Sterne des Jahres 2019
© Bodo Trieb

Sie zechen weiter. Das nenne ich Kontinuität. Ok, was das anbelangt, hat sich nichts geändert. Und trotzdem ist etwas anders. Genau, die Zeit hat sich verändert. Und mit ihr der Jahresregent. Der Erd-Hund, der uns im Wu Xu-Jahr 2018 unseren Platz zuwies, gibt am 04. Februar 2019 das Zepter an das Erd-Schwein weiter. Und damit kommen neue Energien in die Welt und in unsere Räume. Sich ein wenig damit zu beschäftigen, ist ein nicht nur löbliches, sondern auch notwendiges Unterfangen. Wir wollen schließlich von den Räumen profitieren, in denen wir leben und arbeiten.

Das Beste, das der Zeitraum von 2004 – 2024 zu bieten hat, bekommen wir im wahrsten Sinne des Wortes in diesem Jahr „verdichtet“ frei Haus geliefert. Das Potential dieses doch recht langen Zeitraums ist identisch mit dem des Erd-Schwein-Jahres.

Und so dürfen wir frohlocken. Der Stern des Wohlstands zieht in das Zentrum unserer Wohnungen und Häuser ein. Er wird für Möglichkeiten sorgen, Wohlstand und Stabilität in unsere Räume und unser Leben zu bringen. Sprunghaftigkeit und impulsive Vorgehensweisen, ‚windige‘ Projekte oder spekulative Gewinnerzielungsabsichten werden allerdings nicht unterstützt. Wer sein Leben aber auf einer soliden Basis aufbauen möchte oder die Basis verstärken möchte, wird bald die Früchte seiner Bestrebungen ernten dürfen. Wenn es möglich ist, sollten wir das Zentrum unserer Räumlichkeiten zum Mittelpunkt unserer Aktivitäten machen. Vorteilhaft ist es, die Mitte aufgeräumt und sauber zu halten.

Der Norden steht in diesem Jahr unter dem Einfluss von Liebe und Romantik. Singles, die ihr Schlafzimmer im Norden haben, dürfen sich auf eine neue, intensive Beziehung freuen. Paare, die ihr Nächte in diesem Bereich verbringen, werden spüren, dass ihre Beziehung noch intensiver wird.
Der Norden unterstützt gleichzeitig das Aneignen von Wissen und lässt sich hervorragend bei der Vorbereitung auf Prüfungen nutzen. Auch schriftstellerische Tätigkeiten sollten idealerweise im Norden ausgeübt werden. Ein Arbeitszimmer in diesem Bereich zu haben, ist von Vorteil, wenn es um Lernen, Wissen und akademische Erfolge geht.

Der Nordosten gehört in diesem Jahr zu den Bereichen, die wir idealerweise meiden sollten. Das Potential, das dort Einzug hält, ist nicht wirklich förderlich für unsere Gesundheit. Wenn wir ihn nicht gänzlich meiden können, ist es wichtig, diesen Bereich ruhig zu halten und mit runden, ovalen oder kugelförmigen Accessoires, vielleicht sogar in Metallfarben, zu dekorieren.
Nichts ist so schlecht, dass es nicht wieder für etwas anderes gut ist:
Heilkundige jedweder Disziplin sind in diesem Bereich gut aufgehoben und können dort erfolgreich praktizieren. Besonders wenn der Eingang zu ihrer Praxis sich im Nordosten befindet, werden sie viel zu tun bekommen.
Aber auch alle die, die beruflich mit Immobilien zu tun haben oder im Baugewerbe tätig sind, können hier durchaus Erfolge erzielen.

Sich in diesem Jahr im Osten aufzuhalten, ist sehr förderlich für Beruf, fachliche Anerkennung, Karriere und u.U auch für ein höheres Einkommen. Wer hier sein Büro hat oder den Zugang zu seinen Räumen, darf sich über neue Chancen, Möglichkeiten und Gelegenheiten freuen. Auch wer seine Führungsqualitäten verstärken und seinen Bekanntheitsgrad und Einfluss ausbauen möchte, ist gut beraten, den Osten zu nutzen.
Allerdings braucht dieser Bereich Kontinuität und Gleichmäßigkeit, um vorteilhaft zu wirken. Alles was von permanenter Hektik und einem ständigen Hin und Her geprägt ist, wird sich negativ auswirken. So sollten sich z.B. Börsenmakler einen anderen Bereich für ihren Berufsalltag suchen.

Der Südosten gehört in diesem Jahr zu den Bereichen, die wir mit Vorsicht genießen sollten. Hier aktiv zu sein hat, ist nicht immer förderlich. Befindet sich hier unser Haus- oder Wohnungseingang, sollten wir sehr viel Wert auf Schutz und Sicherheit legen. Wer wird schon gerne betrogen oder bestohlen?!
Haben wir unsere Küche im Südosten, sollten wir Herd, Ofen und offene Flammen stets mit der gebotenen Sorgfalt und Aufmerksamkeit nutzen. Angebrannte Speisen wären hier das geringste Übel.
Paare, die ihr Schlafzimmer im Südosten haben, sollten sich um eine klare Kommunikation bemühen. Es muss zwar nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt werden, aber Missverständnisse können sehr schnell entstehen.
Das Büro im Südosten zu haben, lässt trotzdem erfolgreiches Arbeiten zu. Allerdings sollten wir uns vor unfairen Handlungsweisen und noch heftigerer Rivalität durch unsere Neider wappnen.
Unregelmäßig geformte Objekte und die Farben blau und schwarz sind geeignet, hier beschwichtigend einzugreifen.

Auch der Süden ist nicht ganz „ohne“. Ein Verweilen in diesem Bereich sorgt im ‚einfachsten‘ Fall für Ungeduld und Nervosität. Irritationen, Klatsch und Tratsch, Auseinandersetzungen, Streitigkeiten werden hier leider auch sehr häufig beobachten können. So manche Situationen wird sich nur vor den Schranken eines Gerichts klären lassen.
Dennoch lässt sich der Süden gut von denen nutzen, die sich nachhaltig von unliebsamen Gewohnheiten oder Mustern verabschieden wollen. Auch Menschen, die Schwierigkeiten haben, Gehör zu finden, und sich auch gegen viele Widerstände für eine gute Sache einsetzen wollen, sollten den Bereich ausgiebig nutzen.
Dekoobjekte in kräftigem Rot helfen, diesem Bereich die Spitzen zu nehmen.

Der Südwesten gehört zu den Bereichen, aus denen wir uns idealerweise fern halten sollten. Von kleineren Missgeschicken bis hin zu größeren Komplikationen wird dieser Sektor uns einiges bieten können, was uns das Leben spürbar schwerer machen kann. Besonders wird das der Fall sein, wenn sich der Eingang zu unseren Räumen hier befindet, oder wenn wir hier unser Büro haben.
Was auch immer wir tun, wenn wir den Südwesten nicht meiden können, wir sollten alles mit viel Ruhe und Bedacht tun. Renovierungen, Bau- oder Umbaumaßnahmen würden die Situation noch verschlimmern und sind unangebracht.
Um dieses wahrlich nicht förderliche Potential zu besänftigen, bedarf es Metall. Hervorragend eignen sich Windspiele mit metallischen Röhren, laut tickende Standuhren, oder Mobiles mit runden, ovalen oder kugelförmigen Objekten, wenn‘s geht auch noch in Metallfarben. Auch die in Fachkreisen hoch angesehene Salz-Wasser-Münzen-Kur findet hier ihren idealen Standort.

Der Westen wiederum wird sich zu einem angenehm unterstützenden Bereich entwickeln. Berufliche Aktivitäten, speziell die, die auf langfristigen Zuwächse ausgelegt sind, werden von Erfolg gekrönt sein sein. Wer hier sein Büro hat und mit Umsicht und Weitblick agiert, wird leicht Hürden nehmen und ganz schnell die viel zitierte Nase vorn haben. Manager, Investoren und Selbständige werden den Westen zu schätzen lernen.
Unterstützt werden ebenfalls wohlmeinende Kommunikation, harmonische Beziehungen und die Begegnung mit hilfreichen und hilfsbereiten Menschen.
Wasser, z.B. in Form eines Zimmerbrunnen, kann das gute Potential schwungvoll zur Entfaltung bringen.

Den Nordwesten können wir als den Wohlstandsbereich des Erd-Schwein-Jahres betrachten. Hier dürfen wir aus dem Vollen schöpfen. Wer neue Karrieremöglichkeiten sucht oder auf der Suche nach beruflichem Vorankommen ist, tut gut daran, diesen Sektor ausgiebig zu nutzen. Beförderungen, wohlmeinende Mentoren und Wohltäter, harmonische Beziehungen auch im privaten Bereich . . . mit all dem dürfen wir rechnen, wenn wir viel Zeit im Nordwesten verbringen.
Wer in der Unterhaltungsindustrie Fuß gefasst hat, beruflich mit der technischen Seite von EDV und IT zu tun hat, oder ein Kosmetikstudio sein eigen nennt, darf sich ganz besonders über volle Auftragsbücher freuen. Und wer darüber hinaus auch noch den Haupteingang zu den Geschäftsräumen im Nordwesten hat, darf sich zu den ganz großen Gewinnern des Jahres zählen.

Was für den Südwesten unter Yang-Aspekten gilt, gilt für den Nordosten unter Yin-Aspekten. Unangemessenes Verhalten und unangebrachte Aktivitäten können uns das Leben schwerer machen, als es unbedingt sein muss.
Also halten wir diese Bereiche so ruhig wie möglich und verlagern unsere Aktivitäten in andere Sektoren unserer Wohnungen oder Häuser.

Diese Betrachtungen zu dem, was solchen Einfluss auf das Potential unserer Räume hat, wird unter dem Begriff ‚Jahressterne‘ zusammen gefasst. Sollten Sie Fragen dazu haben, Ihr Feng Shui-Berater wird Sie sicherlich gerne beraten.

Mögen Raum und Zeit uns gewogen sein.
Bodo Trieb

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*